CURRICULUM  VITAE

Dr. Sylvia Bräsel



Dr. Sylvia Bräsel mit KIM Kwang Kyu                        Dr. Sylvia Bräsel mit Mirok Li Büste beim Frühjahrsseminar                                           Verein koreanischer Literaten     


Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Neuere Deutsche Literaturwissenschaft  an der Universität Erfurt.
Kontinuierliche Lehr- und Forschungstätigkeit  (Korea) auf dem Gebiet der Kulturbeziehungsforschung und der vergleichenden Literaturwissenschaft.
Beförderung der Austauschbeziehungen der UE nach Korea, Betreuung von Austauschstudenten aus Korea, China und Japan.
Kulturmittlung über Vorträge in Südkorea auf Einladung südkoreanischer Universitäten, der Deutschen Botschaft Seoul und des Goethe Instituts Seoul (seit 1996).
Projektarbeit: Vorstellung moderner südkoreanischer Autoren in Deutschland.
Organisation und Moderation von Lesungen in Frankfurt/ Main, Berlin, Erfurt, Weimar, Jena, Leipzig und Göttingen mit den renommierten Autoren LEE Hochol (2004); KO Un (2005/ 2008); KIM Kwang-Kyu (2009) etc.
Literarische Übersetzerin.
Daesan-Preis für literaische Übersetzung  -  gemeinsam mit Frau Prof. Kim Miy-He -  Seoul 1996.
Mitarbeit in der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V.
2009 Mirok-Li-Preis der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft  für besondere Verdienste um den Ausbau der deutsch-koreanischen Beziehungen (Kulturmittlung, literarische Übersetzungen, wissenschaftliche Publikationen zur vergleichenden Literaturwissenschaft, und  Kulturbeziehungsforschung, kommentierte Neuherausgaben von Reisebeschreibungen über Korea; Mitarbeiterin & Fachberaterin für moderne koreanische Literatur an „Kindlers Literaturlexikon“ (18 Bände), Metzler Verlag Stuttgart 2009).

Übergang in den regulären Ruhestand aus dem Universitätsdienst zum 01.01.2018.

Vorstandsmitglied des Thüringer Literaturrats seit 2018.


Wissenschaftlicher Werdegang

  • Studium der Germanistik und Geschichte an der Universität Leipzig (Staatsexamen und Diplom)
  • Wissenschaftliche Assistentin im Bereich Literaturwissenschaften und Germanistik an der Universität Leipzig
  • Zusätzliche Lehrtätigkeit auf dem Gebiet Deutsch als Fremdsprache an der Universität Leipzig nach Absolvierung einer Lehrprobe an der Universität Krakau / Polen
  • Promotion an der Universität Leipzig
  • 1991-99 Auslandstätigkeit im Auftrag des DAAD und des BVA nach Gewährung von Sonderurlaub im dienstlichen Interesse durch das Thüringer Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst
    -    Lektorin an der Beijing Foreign Studies University in Peking / VR China
    -    Associate Visiting Professor an der Yonsei Universität in Seoul / Republik Korea
    -    Expertin für deutsche Sprache, Literatur und Landeskunde in Sofia / Bulgarien
  • Nach Rückkehr 1999 Wiedereingliederung in den Hochschuldienst des Bundeslandes Thüringen
  • Festangestellte wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und zusätzliche (ehrenamtliche) Lehrtätigkeit im Bereich Ostasiatische Geschichte an der Universität Erfurt bis zur Umstrukturierung 2008.